Die Rothschilds und die Rockefellers


John D. Rockefeller
Sen.um 1915

Die National City Bank of Cleveland gab John D. Rockefeller die Geldmittel, um seine Ölfirma Standard Oil aufzubauen. Mehr als hundert Jahre später in seiner Kongressanhörung 1976 kam heraus, dass die National City Bank eine Rothschild-Bank gewesen war. Kuhn Loeb & Co. agierte später, als sich Rockefeller schon einen Namen gemacht hatte, als sein wichtigster Geldgeber. Rockefeller investierte mit der Bank in mehrere ausländische Staatsanleihen und Eisenbahngesellschaften. Jeder Investition der Rockefellers musste von einem Partner in der Bank Kuhn Loeb & Co. zugestimmt werden. Das war ab dem Beginn ihrer Geschäfte mit Jacob Schiff so vereinbart worden.

Die Rockefellers sind erstaunlicherweise auch deutschen Ursprungs. Sie stammen aus Fahr, heute Neuwied, einer Gegend, die im sechzehnten Jahrhundert Rockenfeld hieß.Die Gegend gehört heute zu Rheinland-Pfalz. Der Familienname Rockenfeller ist in Neuwied bis heute häufig zu finden. Die Rockefellers haben außerdem hebräische Wurzeln. Stephen Birmingham, ein anerkannter Experte für jüdische Geschichte, schrieb, die Familie Rockefeller gehöre zum alten jüdischen Adel und sei von sephardischer Abstammung. Im siebzehnten Jahrhundert wanderte die Familie in die USA aus.

John D. Rockefeller war Gemischtwarenhändler in Cleveland, – was nahelegt, dass er eigentlich ein illegaler Schmuggler war -, der 1862 nach Pennsylvania auswanderte, um sein Geld in einer Ölraffinerie anzulegen. Schnell wurde er zum führenden Mann im Ölgeschäft. Er gründete weitere Raffinerien und eine Handelsniederlassung für den Export nach Europa. Das fasste er alles 1870  unter der Standard Oil of Ohio zusammen. Rockefeller schloss Geheimverträge mit den von J. P. Morgan und Kuhn Loeb & Co. kontrollierten Eisenbahngesellschaften, gab Garantien für große Öl-Transportmengen und verlangte dafür große Rabatte, wodurch er mit Standard Oil kleinere Raffinerien ausstach. Mit den verbleibenden Großraffinerien schloss sich Rockefeller zu einem Verbund zusammen, in dem er die Aktienmehrheit besaß. Wer nicht Teil dieses Kartells wurde, hatte auf dem Ölmarkt bald keine chance mehr. 1877 beherrschte John D. Rockefeller 95 Prozent des Ölmarktes der USA.

STANDARD OIL COMPANY OF OHIO CERTIFICATE # 110 VON 1877,
AKTIE DER 2. KAPITALERHÖHUNG MIT DER DREIFACHEN SIGNATUR
JOHN D. ROCKEFELLER TRUSTEE

Die Rothschilds taten später so, als sei Standard Oil eine zu große Konkurrenz auf dem Weltmarkt und verkauften ihre Caspian and Black Sea Petroleum Company 1906 an Royal Dutch Shell. Der eigentliche Grund des Verkaufs war wohl erstens, sich in die, neben Standard Oil, größte Ölfirma der Welt einzukaufen. Und zweitens, sich in Voraussicht der Russischen Revolution (die die Rothschilds finanzierten (dazu in einem weiteren Artikel mehr) aus der Region zurückzuziehen. In der Tat wurden die Ölfelder 1917 von den Bolschewiki verstaatlicht. Das brachte Royal Dutch Shell einen Millionenverlust. Das heißt allerdings nicht, dass die Rothschilds bei Royal Dutch Shell ausstiegen, denn mit Ausnahme der Verluste in Russland stiegen die Aktien der Ölfirma in den folgenden Jahrzehnten stetig. Von dem Geld, das sie mit dem Verkauf machten, wurden die Rothschilds Großaktionäre der Royal Dutch Shell, die sie bis heute mit der niederländischen Königsfamilie kontrollieren.

Und was heißt eigentlich “verstaatlicht”? 1927 wurden 50 Prozent der verstaatlichten kaukasischen Ölfelder von Standard Oil, da Rockefeller gute Kontakte zu den Kommunisten hatte, aufgekauft. Danach baute Standard Oil of New York in Russland sogar eine Raffinerie und war damit der erste Investor aus den Vereinigten Staaten seit der Revolution. Die Rockefellers kümmerten sich für die Rothschilds um den Handel mit der Sowjetunion, der natürlich unter Ausschluss der amerikanischen Öffentlichkeit vonstatten gehen musste. Rockefellers Chase National Bank stand im Mittelpunkt der Geschäfte mit Russland. Sie versorgte die Sowjetregierung in den 1920er-Jahren mit enormen Krediten. Später fusionierte sie mit der Manhatten Bank der Warburgs zur Chase Manhatten Bank. David Rockefeller wurde bei seinen Besuchen in Russland von Chruschtschow wie ein Staatsmann empfangen und in der russischen Presse verherrlicht, sodass er vom russischen Volk geachtet und geliebt wurde, wobei er als Banker eigentlich das Feindbild jedes Kommunisten verkörpern sollte. Er verbrachte sogar seinen “Urlaub” in der Sowjetunion.

Die Rothschilds haben ihre amerikanische Investmentfirma Rothschild Inc. in den Büroräumen des Rockefeller Plaza in New York, auf dem jedes Jahr traditionell der riesige geschmückte Weihnachtsbaum aufgestellt wird, einquartiert. Die Familien sind eng miteinander befreundet.

Die Verbrechen der Rockefellers sind zahlreich. Die Familie steht im Vergleich zu den Rothschilds in der Öffentlichkeit noch am stärksten in der Kritik, sodass es fast so scheint, als müssten sie all die Drecksarbeit für die Rothschilds erledigen.

Die Rockefellers waren und sind – inzwischen natürlich nicht mehr öffentlich – Anhänger der Eugenik, d. h. des Aussortierens von minderwertigem Menschenmaterial, bei den Nazis als Rassenhygiene bezeichnet. Genau wie für die Rothschilds war für sie das Konzept der reinen Blutlinien von äußerster Wichtigkeit. Das Bureau of Social Hygiene führte von 1911 – 1940 im Auftrag der Rockefellers Experimente mit der Sterilisation von “Schwachsinnigen” und Kriminellen aus. “Eugenik” wurde inzwischen in das Orwell’sche Neusprechwort “Bevölkerungskontrolle” umbenannt.

 

Beispiel 1:

Unter der Ägide von Chase Manhatten und dem damaligen Vizepräsident Nelson Rockefeller wurde der argentinische Präsident Perón (mehr hier) durch einen blutigen Putsch durch das US-Pentagon gestürzt  und durch eine noch schlimmere Militärdiktaturersetzt. Auf den Befehl von Nelson Rockefeller wurden mindestens 15.000 Intellektuelle, Arbeiterführer und Oppositionelle hingerichtet. Argentinien stellte nur einen von zahlreichen Staatsstreichen unter Leitung der Rockefellers dar.

Evita und Juan Perón (Rechte: AKG)

Beispiel 2:

Die Rockefellers stehen hinter dem National Security Study Memorandum 200 (NSSM 200)von Rockefeller-Schützling Henry Kissinger, ein geheimes Regierungspapier, das im April 1974 von Kissinger an ausgesuchte Kabinettskollegen verschickt wurde. Darin ging es um Hilfsprogramme der USA zur “Bevölkerungskontrolle”. Dabei wurden Programme zur Geburtenreduktion zur Voraussetzung für US-Entwicklungshilfe gemacht. Kissinger forderte die Sterberate von 10 Millionen auf mindestens 20 Millionen menschen pro Jahr zu erhöhen. Nachdem das NSSM 200 in Brasilien umgesetzt worden war, stellte eine Untersuchungskommission der brasilianischen Regierung Ende der 80er-Jahre mit Erschütterung fest, dass etwa 44 Prozent aller brasilianischen Frauen im Alter zwischen 14 und 55 Jahren zwangssterilisiert worden waren. Alles unter dem “Hilfs”Programm USAID des US-Außenministeriums. Zeitungsberichte sprachen davon, dass 90 Prozent aller brasilianischen Frauen afrikanischer Herkunft sterilisiert worden waren, womit eine ganze Volksgruppe nahezu ausgerottet wurde.

 

David Rockefeller schildert in seiner Autobiografie entwaffnend ehrlich, welche Ziele er verfolgte: 

“Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Kabale (Verschwörung), die gegen die Interessen der USA opponiere, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und werfen usn vor, wir konspirierten mit anderen auf der ganzen Welt, um eine neue ganzheitlichere globale politische und wirtschaftliche Struktur aufzubauen – eine neue Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig und ich bin stolz darauf.”

 

Danke an http://freiheitdurchwissen.blogspot.de/! Ich musste den Artikel kürzen da die Videos nicht mehr vorhanden oder zugreifbar waren.

Advertisements

2 thoughts on “Die Rothschilds und die Rockefellers

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s